Zu Gast in Willkommen Österreich

„Sekundenschlaf“ heißt das neue Programm von Andreas Vitasek, mit dem er derzeit durch Österreich tourt. Außerdem ist der Kabarettist, Schauspieler und Regisseur regelmäßiger Gast in der ORF-Rateshow „Was gibt es Neues?“.

2010 war im ORF die Fernsehserie „Vitasek?“ zu sehen. Ein Comedy-Format, das das Leben des Kabarettisten zum Inhalt hatte. Regie führte Rupert Henning.

Am Volkstheater Wien gab Vitasek 2010 den Rappelkopf in „Der Alpenkönig und der Menschenfeind“. Im Stück „Lisa“ von Thomas Glavinic, das im Rabenhof Theater aufgeführt wurde, war er als Tom zu sehen. Seine letzte Regiearbeit stand 2001 mit „Der alte Mann mit der jungen Frau“ (Johann Nestroy)  im Schauspielhaus Graz am Programm. 

Andreas Vitasek studierte Theaterwissenschaft und Germanistik in Wien. Er besuchte die Theaterschule Jacques Lecoq in Paris und lernte bei Peter Brook und Samy Molcho.

Andreas Vitasek spielt einen der Hauptcharaktere im Kultfilm „Müllers Büro“. Die Krimiparodie aus dem Jahr 1986 ist die im gesamten deutschsprachigen Raum am stärksten besuchte österreichische Film-Produktion.

Termine:
Andreas Vitasek: Sekundenschlaf
16. Oktober bis 6. November: Rabenhof Theater, Wien
7. und 8. November: Kulturzentrum Mattersburg, Burgenland
9. November: Casino Baden, Niederösterreich
14. und 15. November: Kulturzentrum Oberschützen, Burgenland
Alle Termine unter www.vitasek.at

Andreas Vitasek war bereits im März 2010 zu Gast in Willkommen Österreich:
> Folge 99 ansehen

„100 Prozent Boris Becker“ verspricht die neue Biografie „Das Leben ist kein Spiel“ des Ex-Tennis-Stars Boris Becker. Bereits 2003 berichtete der Deutsche in einer Autobiografie über sein Leben.

Boris Becker, geboren 1967 in Leimen, wurde 1985 der jüngste Wimbledonsieger aller Zeiten. Er gewann 64 Turniere und war Olympiasieger. Er hat vier Kinder von drei Frauen und ist heute Unternehmer in eigener Sache.

> WÖ-Karten gewinnen