Andreas Vitasek zu Gast in Willkommen Österreich

Andreas Vitasek spielt die Hauptrolle in einer Comedy-Serie, die sich auch inhaltlich um das Leben des Kabarettisten, Schauspielers und Regisseurs dreht. Der ORF strahlt die ungewöhnliche Produktion aus „70 Prozent Vitasek und 30 Prozent Fantasie“ 2010 aus. Regie führte Rupert Henning.

Im März feiert das Programm „39,2° – Ein Fiebermonolog“ des österreichischen Kabarettisten im Wiener Orpheum Premiere.

Seit 2009 steht Andreas Vitasek als Arthur  im Nestroy-Stück „Umsonst“ auf der Bühne des Volkstheaters. Vitasek ist Ensemble-Mitglied des Hauses. Außerdem ist Andreas Vitasek regelmäßiger Gast in der ORF-Rateshow „Was gibt es Neues?“. 2005 war er in der Serie „Novotny & Maroudi“ an der Seite von Michael Niavarani im ORF zu sehen. 2006 feierte er mit dem Kabarett-Programm „My Generation“ sein 25-jähriges Bühnenjubiläum.

Andreas Vitasek studierte Theaterwissenschaft und Germanistik in Wien. Er besuchte die Theaterschule Jacques Lecoq in Paris und lernte bei Peter Brook und Samy Molcho.

Andreas Vitasek spielt einen der Hauptcharaktere im Kultfilm „Müllers Büro“. Die Krimiparodie aus dem Jahr 1986 ist die im gesamten deutschsprachigen Raum am stärksten besuchte österreichische Film-Produktion.

Andreas Vitasek

Termine:
17. März: 39,2° – Ein Fiebermonolog, Orpheum Wien
18. März: 39,2° – Ein Fiebermonolog, Orpheum Wien
23. März: 39,2° – Ein Fiebermonolog, Orpheum Wien
24. März: 39,2° – Ein Fiebermonolog, Orpheum Wien
25. März: 39,2° – Ein Fiebermonolog, Orpheum Wien

Es gibt 1 x 2 Tickets für einen Kabarett-Abend mit Andreas Vitasek am 14. April im Orpheum Wien zu gewinnen.> Zum Gewinnspiel